Owncloud: Dropbox zum selber hosten

Dropbox ist einer der praktischsten Werkzeuge die mir bei meiner Täglichen Arbeit helfen. Ob nun Daten einfach nur synchronisieren oder sogar mit anderen Teilen. Mit ein paar Clicks ist das möglich.

Leider hat das ganze einen gravierenden Nachteil: Meine Daten liegen nicht mehr bei mir! Zwar werden die Daten in Dropbox laut eigener Aussage verschlüsselt, trotzdem kann man sich NIE sicher sein was mit eigenen Daten geschehen mag.

Für dieses Dilemma gibt es nun eine Lösung: Owncloud

Owncloud ist eine Open Source PHP-Anwendung um einen eigenen Dropbox ähnlichen Service anzubieten. Mit Owcloud ist es ein leichtes die volle Kontrolle über seine Daten zu behalten ohne einen großen Mehraufwand.

Die Installation ist Kinder leicht und benötigt nicht einmal zwingend die Installation eines MySQL-Servers. Standardmäßig wird SQLite verwendet. Die Installation lässt sich in zwei einfache Schritte aufteilen:

  1. Webserver-Konfiguration: Dafür gibt es auf der Owncloud-Website für viele Server vorlagen
  2. Owncloud Setup: Das Setup von Owncloud besteht aus EINER Seite. Man muss lediglich einen Admin-Account anlegen und nach Wunsch einen MySQL server angeben.

Fertig!

Mittlerweile gibt es auch für fast jede Plattform (Linux, Mac, Windows, Andoid, iOS) einen Sync-Client.

Owncloud will jedoch mehr sein als ein einfacher Dropbox-Ersatz. Hier ein paar Features:

  • Kalender
  • Music Player für abgelegte Musik
  • Kontakte
  • Bildergalerie
  • Verschlüsselung der Dateien auf dem Server
  • Einbindung von Dropbox, GDrive, usw. in die eigene Owncloud
  • Ampache/WebDAV/CalDAV/CardDAV-Server
  • Plugin-Schnittstelle
  • LDAP-Auth

Owncloud ist auf jeden Fall einen Blick wert und ist mittlerweile eine wirklich brauchbare Alternative zu Dropbox und Co.

Teilen Kommentare
comments powered by Disqus